Wissenschaftsrat

Universitätsmedizinische Einrichtungen

Die Entwicklung der Universitätsmedizin in den Bundesländern genau zu verfolgen, gehört zu den traditionellen Aufgaben des Wissenschaftsrats. In diesem Zusammenhang werden regelmäßig universitätsmedizinische Standorte begutachtet und Empfehlungen zu ihrer Weiterentwicklung veröffentlicht.

Damit erhalten die Bundesländer, aber auch die jeweils untersuchten Einrichtungen selbst, wichtige Orientierungspunkte dafür, wie sie sich im Spannungsfeld von Forschung, Lehre und Krankenversorgung effizienter aufstellen können. Besonderes Augenmerk legt der Wissenschaftsrat in seinem Begutachtungsprozess auf die Ausrichtung von Forschung und Lehre, die Organisationsstrukturen, die baulichen Voraussetzungen vor Ort sowie auf die Ressourcen der Universitätsmedizin. Die Begehungen sind entweder standortübergreifend angelegt und umfassen teilweise alle Standorte eines Bundeslandes oder konzentrieren sich auf einzelne Fakultäten und Kliniken.

Im Oktober 2019 hat der Wissenschaftsrat eine Begutachtung der Univesitätsmedizin Nordrhein-Westfalen abgeschlossen. Neben einer standortübergreifenden Stellungnahme zur Weiterentwicklung der Universitätsmedizin Nordrhein-Westfalen hat er jeweils Stellungnahmen zu allen Standorten und Konzepten verabschiedet.

Laufende Vorhaben in der Abteilung Medizin

Abgeschlossene Evaluationen medizinischer Standorte

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK