Wissenschaftsrat

Ehrung für Dorothea Wagner | Stellvertretende Vorsitzende der Wissenschaftlichen Kommission erhält Konrad-Zuse-Medaille

Dorothea Wagner, Professorin für Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wurde als erste Frau mit der Konrad-Zuse-Medaille geehrt. Sie erhielt die höchste Informatik-Auszeichnung im deutschsprachigen Raum im Rahmen der Tagung der Gesellschaft für Informatik am 25. September 2019. Dorothea Wagner ist Mitglied des Wissenschaftsrats und stellvertretende Vorsitzende seiner Wissenschaftlichen Kommission.

Dorothea Wagner sei eine „überragende Wissenschaftlerin“, deren „Beiträge zur Informatikforschung zur Weltspitze gehören und sich heute in zahlreichen Anwendungen wiederfinden“, erklärte der Präsident der Gesellschaft für Informatik, Hannes Federrath, zur Begründung. Dazu zählten unter anderem die automatisierte Routenplanung oder die Optimierung von Energiesystemen.

Die Gesellschaft für Informatik vergibt die Konrad-Zuse-Medaille alle zwei Jahre seit 1987 und zeichnet damit Menschen aus, die herausragende Leistungen im Fachgebiet der Informatik erbracht haben.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK