Wissenschaftsrat

Thematische Schwerpunkte

Rückblickend können seit Ende der 1950er Jahre vier Phasen der wissenschaftspolitischen Entwicklung unterschieden werden, die der Wissenschaftsrat wesentlich mitgeprägt hat:

In den 1960er und 1970er Jahren stand zunächst der Ausbau des Wissenschafts-, insbesondere des Hochschulsystems im Vordergrund.

Es folgte eine Phase, die unter dem Vorzeichen wissenschafts- und hochschulpolitischer Reformen stand – bei einer gleichzeitigen Verminderung des Mittelzuflusses.

In der Phase der deutschen Einigung legte der Wissenschaftsrat durch Begutachtungen und Empfehlungen die Basis für den Aufbau einer leistungsfähigen Wissenschaftslandschaft in den neuen Ländern.

Mit Beginn des neuen Jahrtausends kamen Themen wie die Differenzierung der Wissenschaftslandschaft, Förderung der Spitzenforschung, Chancengleichheit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Leistungsbewertung und Governance auf die Agenda des Wissenschaftsrats.

Zu den Aufgabenfeldern des Wissenschaftsrats...

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK